Intervalle
Das geheime Leben zwischen zwei Tönen

Für diesen Abend hat Raphael Mürle mit dem Kölner Perkussionisten/Sound-Artisten Holger Mertin einen besonderen Gast eingeladen. In diesem transdisziplinären Projekt zeigen die Beiden, dass Rhythmus und Klang zum Urquell des Lebens gehören. Die Figuren, egal ob an Fäden oder Stäben, entwickeln in diesem performativen Kontext ein unglaubliches Eigenleben, das die Zuschauer sofort in ihren Bann zieht. Die Beseelung toten Materials ist in dieser archaischen Form ein ungemein spannender Vorgang

Geplante Premiere: März 2020

 

Nicke Bär findet etwas Komisches
Ein Kinderstück nach Sven Nordquist für Kinder ab 3 Jahren

Eine Koproduktion von der Zauberbühne Rottweil
und dem Figurentheater Raphael Mürle


Björn Bär ist ein freundlicher Bär, der gern spazieren geht. Dabei findet er immer wieder merkwürdige Gegenstände, die er noch nie gesehen hat. Was tut man damit? Ist das zum Anziehen oder zum Draufsitzen und was macht man mit dem Topf mit zwei Stöcken und einem Rad? Was der Bär sich da immer ausdenkt ist witzig und total schräg.

Geplante Premiere: April 2020

 

Cervantes
Ein turbulentes Leben

Das unstete Leben des Miguel de Cervantes Saavedra (1547–1616) ist alles andere als typisch für einen Schriftsteller. Seine Lebensstationen lesen sich selbst wie Kapitel eines Romans.

Schon früh kommt er mit dem Gesetz in Konflikt. Einer Strafverfolgung entzieht er sich durch Flucht ins Ausland. Als Soldat nimmt er an der größten Seeschlacht der Weltgeschichte teil. Schwer verletzt braucht er lange, bis er wieder voll genesen seine Rückreise antreten kann. Dabei wird er von Piraten als Sklave nach Afrika verschleppt. Zurück im Heimatland gerät er bald als Steuereintreiber in den Verdacht der Untreue. Mehrere Monate sitzt er dafür im Gefängnis und beginnt zu schreiben. Dort erblickt sein „Don Quijote“ das Licht der Welt.


Geplante Premiere: Oktober 2020

 

 

 

 

 

 

Zurück

 

 

 

© ACD

  Impressum / Datenschutzerklärung